Home metafinanzen

"Wie ein Mann Auto fährt, so möchte er sein."
(Anna Magnani)
Home
Alle Wörter  Eines der Wörter


Neuvorstellung Juni 2001: Mini
Mini

Die Legende lebt weiter

Der neue Mini weiß zu begeistern

Von Julian von Heyl

Automobile Legenden machen es ihren Nachfolgern stets schwer - und oft ist es mehr Marketinggetöse, wenn ein von Grund auf anderes Auto als legitimer Erbe eines Klassikers ausgerufen wird. Doch Ausnahmen bestätigen die Regel: So etwa der erfolgreiche und gelungene VW Beetle, und so auch der jetzt erhältliche, mit Spannung erwartete neue Mini aus dem Hause BMW.

 

Emotionalität und Technologie

Mini CooperDie Emotionalität des Vorgängers mit der Technologie der Zukunft in Einklang zu bringen - das war die Aufgabe, die sich Frank Stephenson, Chefdesigner des neuen Mini, gestellt hatte. Und tatsächlich: Schon der äußere Eindruck überzeugt. Der Mini hat sein typisches "Gesicht" und seine Ausstrahlung ins neue Jahrtausend herüberretten können; nichts an bemühtem Retro-Design oder gar Altbackenem haftet ihm an - Formen und Stilelemente bilden ein perfektes Ganzes. Neben der typischen Grundform tragen hierzu besonders das "aufgesetzt" wirkende Dach - beim Cooper farblich abgesetzt - und die Rundumverglasung bei, aber natürlich auch die typische Front mit den angedeuteten Kotflügeln. Insgesamt wirkt der Mini absolut dynamisch und sportlich - ein Auto, dem man schon im Stand den Spaß an der zügigen Fortbewegung ansieht.
 

Die Renaissance des Mitteltachos

CockpitGanz im Porsche-Stil ruht der Blick des Fahrers, ist er erst einmal eingestiegen, auf dem Drehzahlmesser - den Tacho hat man wie in der 60er Jahren in die Mitte gestellt, wo er kuchentellergroß paritätisch Fahrer und Beifahrer Auskunft über die gerade gefahrene Geschwindigkeit gibt. Von der visuellen Ergonomie vielleicht zweifelhaft, aber designerisch ein Muss. Und auch das restliche Interieur überzeugt in den modernen, aber nicht aufdringlichen Akzenten zwischen Schwarz und Silbergrau. Einfach schick.

Apropos Einsteigen: Die Zeiten, in denen man sich in den Mini regelrecht hineinquälen musste, um dann eine äußerst unwürdige Position mit zwischen dem Lenkrad hochragenden Beinen einzunehmen, sind definitiv vorbei: Der Zuwachs in der Länge (55 cm) und in der Breite (25 cm) macht sich angenehm bemerkbar. Und selbstverständlich können die Fahrer und Mitfahrer auf das ganze BMW-Know-how von aktiver und passiver Sicherheit vertrauen: Front- und Side-Airbags, Multilink-Hinterachse (aus dem 3er BMW), ABS und alles, was ein Autokäufer im Jahr 2001 in dieser Klasse eben erwarten darf.
 

Go-kart-Feeling

Mini Cooper, HeckansichtAber in welche Klasse gehört der Mini nun eigentlich? Als Sportwagen zu klein, als Kleinwagen zu sportlich - wie schon der Vorgänger setzt sich der neue Mini zwischen alle Stühle und weckt gerade dadurch Sympathien. Fest steht: BMW liefert hier kein preiswertes "Volksauto" mehr, bereits die Basismotorisierung Mini One (90 PS) kostet über 28.000 DM. Eingefleischte Fans werden aber sowieso zum Cooper (115 PS) greifen oder gleich zum Cooper S, in welchem dem 1,6-l-Vierzylinder mit Abgas-Turbolader 165 PS eingeblasen werden. Allen Versionen gleich ist das äußerst agile Straßenverhalten - die BMW-Konstrukteure haben es tatsächlich geschafft, das legendäre "Go-kart-Feeling" des Mini zu erhalten und - der höheren Leistung angemessen - noch zu verbessern. Man muss wirklich aufpassen - das stets gut zu dirigierende Fahrzeug scheint Flensburg-Punkte geradezu herbeizubetteln.
 

Voll alltagstauglich

InnenausstattungWo die Marketing-Experten von BMW den Mini nun genau positionieren, wissen sie wahrscheinlich selbst noch nicht genau. Der Kofferraum ist weiterhin ein Witz, auch wenn heute natürlich Heckklappe und umlegbare Rücksitze vorhanden sind. Wer sich den neuen Mini kauft, will sicher kein "praktisches" Auto, sondern die Fortsetzung einer Legende fahren. Und diese Fortsetzung ist BMW genial gelungen: Der Mini macht einfach Spaß und ist dennoch voll alltagstauglich, wenn man nicht gerade längere Urlaubsreisen mit der großen Familie plant oder Kühlschränke zu transportieren hat. Und, was noch wichtiger ist: Seine äußeren und inneren Werte taugen mehr, als ihn nur zum "Hingucker des Sommers" zu machen. Und so ist es nur folgerichtig, dass bei BMW über mögliche weitere Varianten wie Cabrio, Kombi und Pickup bereits intensiv nachgedacht wird.
 

Links zum Mini in unserem Katalog:

Automarken Europa : Mini



© 2001 automarken.info
A metaspinner media Venture